Preiswerten Armaturen im Vergleich mit Markenware

Wer eine Markenarmatur von Beispielsweise Grohe, Hansgrohe, Steinberg, Kludi oder Hansa besitzt, weiß meist, warum. Wissen Sie es auch? Doch Armaturen sind nicht gleich Armaturen – leider sieht man das nicht von außen: Der Teufel steckt im Detail!

So könnte man zum Beispiel bereits bei den Rohmaterialien viel Geld einsparen, ohne dass dem Kunden das gleich auffiele. Wie robust eine Armatur ist, sieht man ihr nun mal nicht an! Markenhersteller setzen deshalb fast durchweg auf Messing – und gelegentlich sogar auf Edelstahl. Armaturen aus Messing sind überaus robust; zudem gibt es kaum Schadstoffe (Nickel, Blei) an das Wasser ab und neigt selbst bei Schäden am Chrom nicht zum rosten.

Chrom glänzt – wie lange, darüber entscheidet die Qualität der Verchromung! Die Dicke der Chromschicht und Sorgfalt bei der Oberflächenveredelung entscheiden über die dauerhafte Qualität. Neben der Kratzfestigkeit und dem Glanz hat die so geschaffene Oberfläche aber noch andere, praktische Vorteile: Um die Oberfläche so glatt zu machen, dass sich kein Wasser (mitsamt Schmutz und Kalk) anlagern kann, werden die Armaturen intensiv poliert und zum Schluß versiegelt. Den Unterschied zwischen einer billigen und einer hochwertigen Verchromung kann man nicht sehen, aber nach einiger Zeit merkt man ihn beim Putzen. Und daran, dass der Chrom nicht stumpf wird oder gar abblättert!

Tropfende Armaturen wegen verkalkter Dichtungen in den Ventilen? Das ist vorbei. Dauerhaft wartungsfreie Ventile werden heute aber aus HighTech-Materialien hergestellt! Scheiben aus einer extrem harten und glatten Keramik steuern heute den Wasserfluss. Unempfindlich gegen Verkalkung tun solche Ventile über viele Jahre ihren Dienst und sind dabei stets leichtgängig und noch dazu wartungsfrei.

Wer ein Bad einrichtet, benötigt aber nicht nur Armaturen für die Wanne oder das Waschbecken, sondern auch Accessoires; Markenhersteller bieten hier ein reichhaltiges, zur jeweilien Armatur passendes Sortiment. Würfeln Sie Ihr Bad aus Komponenten verschiedener Hersteller zusammen, ist die Gemütlichkeit schnell dahin. Gemütlichkeit kommt nur auf, wenn Sie Ihr Bad mit der selben Sorgfalt einrichten wie Ihr Wohnzimmer!

Markenprodukte stehen aber nicht nur für Qualität, sondern auch für Service; auch darauf begründet sich der gute Ruf der Marke. Markenhersteller führen über Jahre Ersatzteile, und viele (vor allem deutsche) Anbieter reparieren im Garantiefall vor Ort – bei Ihnen zu Hause! Billighersteller tauschen defekte Armaturen in der Garantiezeit meist um, weil Reparaturen sich gar nicht lohnen. Das bedeutet aber: Die defekte Armatur muss zunächst ausgebaut und später wieder eingebaut werden. Die Folge kann eine dicke (selbst zu bezahlende!) Rechnung vom Klempner sein, denn nicht jeder ist Hobbyhandwerker! Und wie sieht es nach der Garantiezeit mit Ersatzteilen aus? Blöd, wenn man die schöne Armatur wegen einer Kleinigkeit wegwerfen muss…

Hersteller hocwertiger Armaturen stehen mit ihrem Namen für erstklassige Qualität, große Auswahl und Spitzenservice. Merke: Billig ist eben nicht gleich preiswert; hochwertige Markenarmaturen dagegen sind ihren Preis wert!

Verlinken Sie diesen Artikel auf Ihrer Webseite:

nach oben |

Ranking-Hits

Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt fachwissen-katalog.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von fachwissen-katalog.de etracker Web-Controlling statt Logfile-Analyse